Ein Fehlkauf und ein Autorenjuwel

In meinem Bücherregal stehen unzählige Bücher, denn ein jedes Buch, das ich lese, möchte ich auch besitzen und nicht wieder irgendwohin zurückbringen. Ich habe quasi eine Schätzesammlung, die jahrein jahraus mit größter Sorgfalt ständig erweitert wird. Meine Sammlung ist vielfältig, sie reicht von zeitgenössischer Belletristik und leichten Romanen über Märchen  und Kinderbüchern, nervenaufreibenden Psychothrillern bis hin zu mühsamen, klassischen Exemplaren aus der Literaturgeschichte. Je nach Lust und Laune entscheide ich mich für die Richtung, in die es beim nächsten Leseabenteuer gehen soll, selten oder fast nie geht es auf die Liebes- oder Schnulzenschiene, und wenn, dann nur, wenn eine „wirkliche“ Geschichte dahintersteckt (Größter Fehlkauf ever: Der erste Teil von Fifty Shades of Grey. Memo an mich: Keine super- gehypten, von den Medien völlig umsonst aufgebauschten Bücher mehr kaufen! Ihr könnt euch sicherlich vorstellen, dass ich nicht mehr den Fehler begangen habe, mir auch noch die schreckliche Verfilmung anzusehen…)

IMG_5571

Meine Passion geht eindeutig in die düsteren Gefilde der Bücherwelt und mein persönliches Autorenjuwel ist der Meister des Psychothrillers- Jeffrey Deaver und insbesondere seine Lincoln Rhyme- Romanreihe. Intelligent geschrieben, spannend von der ersten bis zur letzten Seite und das Wichtigste für mich bei einem Buch: Das Gefühl, die Geschichte wie einen Film vor meinem inneren Auge zu SEHEN und nicht „nur“ zu lesen. Und genau das schafft Deaver mit seinem querschnittsgelähmten, aber genialen Ermittler Rhyme und der smarten NYPD- Polizistin Sachs. Nicht umsonst besitze ich die gesamte bisher erschienene Reihe und noch den ein oder anderen Roman dieses brillanten Schriftstellers. Wenn ihr auf eine intelligente Handlung, Hochspannung und einem grausamen Killer bei einem Psychothriller Wert legt, dann seid ihr bei Jeffrey Deaver genau an der richtigen Adresse.

Hier habe ich für euch die Lincoln Rhyme Romanreihe in chronologischer Reihenfolge aufgelistet:

Die Assistentin/ Der Knochenjäger (1997) The Bone Collector

Letzter Tanz (1998) The Coffin Dancer

Der Insektensammler (2000) The Empty chair

Das Gesicht des Drachen (2002) The Stone Monkey

Der faule Henker (2003) The Vanished Man

Das Teufelsspiel (2005) The Twelth Card

Der gehetzte Uhrmacher (2006) The Cold Moon

Der Täuscher (2008) The Broken Window

Opferlämmer (2010) The Burning Wire

Todeszimmer (2013) The Kill Room

Der Giftzeichner (2014) The Skin Collector

Im November 2017 erscheint der 12. Band der Reihe endlich in deutscher Sprache: Der talentierte Mörder (Solitude Creek)

Ich für meinen Teil kann es kaum erwarten. ❤

Viel Spaß beim Lesen,

eure Geschichtensammlerin

PS: Werft auch einen Blick auf die offizielle deutsche Website von Jeffrey Deaver: www.jeffrey-deaver.de

3 Gedanken zu „Ein Fehlkauf und ein Autorenjuwel

    1. GeschichtenimKopf

      Hallo Mela,
      Ich finde den ersten Band „Die Assistentin“ (bzw. „Der Knochenjäger) super, da kannst du auch den Einstieg in die Lincoln Rhyme Reihe nachholen- wobei jedes Buch unabhängig von den anderen gelesen werden kann.
      Ansonsten war „Der faule Henker“ definitiv mein persönlicher Favorit! Aber ich liebe sie ja alle 😄
      Wünsche dir viel Spaß!!! 🤗

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s