Am Fenster

„[…] eigentlich haben wir nie die Zeit miteinander verbracht, die uns möglicherweise hätte zustehen sollen. Die Absurdität ist die, dass uns das Leben immer wieder mal zusammenführt, zufällig und oft über tausende von Umwegen.“

Lies mehr ...

Die Schlosszwerge

Ja, dort in Montiggl am Schlösschen ist ein wundervolles Plätzchen, doch ihr müsst wissen, dass das Schlösschen beinahe nicht dort gestanden hätte, wo es eben heute steht. Und vielleicht wäre es auf keinen anderen Platz dieser Welt gestanden, wenn nicht…

Lies mehr ...

#beautyismore

Schön ist nicht ein Gesicht, weil es irgendeinem Ideal entspricht. Schön ist nicht ein Körper, weil er den Bildern der Modezeitschriften gleichkommt. Es ist nicht das, was wir äußerlich sehen. Schönheit meint nicht die Hülle, die unser Mensch-sein einfasst. Wir fühlen sie. Denn Schönheit ist mehr.

Lies mehr ...

Plötzlich Autorin – Die Geschichte in der Geschichte

Da stand sie nun, mitten im Wohnzimmer auf einem hölzernen, dicken Sockel: Eine antike, mechanische Schreibmaschine, schwarz mit sandfarbenen Tasten und dicken Großbuchstaben darauf. Sie sah ganz hübsch aus, fand die Frau, als Dekorationsstück. Und das war die Schreibmaschine dann auch einige Zeit.

Lies mehr ...

Waldläufer und Blitzgiganten

Sammy schaute in die Runde schuldzerfressener und trauernder Gesichter. Er erkannte, wie einige von ihnen mit ihrer Entscheidung haderten, ein paar andere hatten sie schon getroffen.

Lies mehr ...

„Liebster Award“

Es war einmal eine Geschichtenerzählerin, die schrieb unzählige Geschichten für ihren Blog. Eines Tages wurde jemand auf sie aufmerksam und… Ach blablabla, heute mal scheiß drauf, vergessen wir den feinen Erzählstil:

Ich wurde nominiert für „Liebster Award“. Wohoooooo!

Lies mehr ...

Das andere Leben (Teil 3)

Er war hin und her gerissen vom schlechten Gewissen und der unheimlichen Natürlichkeit, täglich in einem fremden Haus aufzuwachen und das Leben eines anderen zu leben.

Lies mehr ...

Das andere Leben (Teil 2)

„Danny, Danny, Danny… Sie haben eine schlechte Entscheidung getroffen, eine sehr schlechte.“ Finster war sein Gesichtsausdruck, vom freundlichen und geselligen Mann war nicht mehr viel übrig. Es war eindeutig etwas Böses in seinem Blut.

Lies mehr ...